Berichte von und über uns in der Presse

 

 

 

 

Bericht im Teckboten vom 20. Januar 2012

Bericht im Teckboten vom 26.03.2011

"Es riecht nach Vergnügungsstätte"

 

Nachdem ein Bericht über die die negative Entscheidung des Dettinger Gemeinderats zur Eröffnung der Tanzschule viele unserer zukünftigen Kunden verunsichert hat, nehmen wir an dieser Stelle Stellung zu diesem Bericht.

 

Wie geschildert wurde, wurde der Tanzschule vom Gemeinderat Dettingen eine Absage erteilt, weil die Befürchtung besteht, dass hier eine Vergnügungsstätte ähnlich einer Discothek entstehen soll. Ebenso ist aber hervorzuheben, dass dies noch lange nicht das entgültige Aus für die Tanzschule bedeutet. Der Vorgang wird nun von verschiedenen anderen Ämtern bearbeitet um zu klären, ob es sich hier, anders als von uns gedacht um eine Vergnügungsstätte handelt. Wir gehen weiterhin davon aus, dass dies nicht der Fall ist, da wir uns als Anlage für sportliche Zwecke sehen.

Wird die Tanzschule so eingeordnet, wird das Vorhaben dem Gemeinderat nicht mehr zu Entscheidung vorgelegt, denn eine Anlage für sportliche Zwecke ist im Gemeinderat zulässig.

Im Prinzip ist die ein ganz normaler Vorgang, der so in Deutschland nicht selten vorkommt.

Noch gibt es also keinen Grund zur großen Sorge für uns und unsere zukünftigen Kunden.

 

Einschätzung des Berichts:

 

Schon in den ersten vier Zeilen des Berichts werden unsere Schüler als umweltverschmutzend und lärmerzeugend von einem nicht näher genannten Dettinger Bürger dargestellt. Eine solche Aussage ist weder für uns, noch für jeden einzelnen unserer Kunden haltbar. Aus welchem Grund sollten Tanzschüler mehr Müll im Umfeld hinterlassen als Mitarbeiter einer anderen Firma im Gewerbegebiet? Hierfür eine sinnvolle Erklärung zu finden ist sicherlich schwierig. Genauso verhält es sich mit der Lärmfrage. Warum erzeugen Tanzschüler mehr Lärm in der Umgebung als Firmenmitarbeiter, die genaz genauso zu Fuß oder mit dem Auto zu ihrer Firma kommen?

Das dadurch das gesamte Umfeld leidet ist ebenso eine schwierige Aussage.

Durch eine Großraumdiscothek, die mehrere hundert Gäste anzieht wäre das Umfeld sicherlich gestört, aber kann eine Großraumdiscothek mit einer Tanzschule verglichen werden? Hier wurden für die Tanzschule entgegen unserer Aussagen wesentlich höhere Zahlen an Kursteilnehmern angenommen. Von der Aussage "250 Schüler halten sich bis 4 Uhr morgens dort auf" war von unserer Seite nie die Rede, geschweige denn war das im Konzept so vorgesehen. Deutschlandweit gibt es keine Tanzschule, in der sich 250 Personen bis 04:00 Uhr nachts aufhalten. Diese Aussage ist mit Sicherheit sehr überspitzt.

 

Insgesamt kann man über den Artikel nur sagen, dass hier ausschließlich Gegner der Tanzschule zu Wort gekommen sind. Die Befürworter, die es nachgewiesenerweise auch in der Dettinger Bevölkerung gibt wurden hier in keinster Art und Weise miteinbezogen. Außerdem ist es fraglich ob das persönliche Gefühl und Empfinden eines Gemeinderates in einem Bericht, der Stellung zur Gemeineratssitzung und deren Ergebnis nehmen soll angebracht ist. Unserer Auffassung nach sollten hier nur objektive Punkte und keine subjektiven Wahrnehmungen dargelegt werden.